„Heldengedenken“ am 16.11.

Auch dieses Jahr treffen sich wieder RevisionistInnen auf dem Garnisionsfriedhof in Neukölln, um ihre gefallenen Deutschen zu bejammern.
Dagegen gibt es jährlich Proteste, nun wurde der „Hererostein“ an dem in gruseliger Regelmäßigkeit Gedenkkränze abgeworfen werden, untauglich gemacht. Auf dem ehemaligen Garnisonfriedhof in Berlin-Neukölln versammeln sich am Volkstrauertag alte und neue Nazis, Burschenschaftler und Bundeswehrsoldaten zum »Heldengedenken«.

Mitte des 19. Jahrhunderts wurde der Friedhof am Columbiadamm als Ruhestätte der Berliner Garnison gegründet, wo mittlerweile Reservisten, Traditionsvereine und ihre rechtsextremen Gäste mit der jährlichen Feier ein generationsübergreifendes »Heldengedenken« etabliert haben. Über 6000 Soldaten, die meisten aus den beiden Weltkriegen, liegen hier begraben.

Um diesem widerlichen Treiben ein Ende zu bereiten, beteiligt euch alle an den Gegenaktivitäten am 16.11. am Columbiadamm Treffpunkt 10:00 Uhr vorm Friedhof.

Keine Träne für Deutschland!
Deutsche TäterInnen sind keine Opfer!

www.antifa-neukoelln.de.vu

Antifa Rechtsextremismus Termine




Stoppt die Vorratsdatenspeicherung! Jetzt klicken & handeln!Willst du auch bei der Aktion teilnehmen? Hier findest du alle relevanten Infos und Materialien: