Archiv für Oktober 2009

Aufmucken gegen Rechts: Record-Release-Party!

Live spielen Cruor Hilla (Punk / Ska / Indie), Partytour (Powerpop / Fusion / Funk) und Pech und Würfel (Punk / Ska / Metal), danach gibt’s DJ-Mucke!

Wir feiern ‘ne Party gegen Rassismus und Fremdenfeindlichkeit in Berlin und anderswo! Gründe gibt es leider genug: Brutale Nazi-Übergriffe, wie am Bahnhof Frankfurter Allee, oder neue Läden der bei Rechten beliebten Marke Thor Steinar, wie Tromsö. Um rechtem Gedankengut entgegenzutreten, haben wir eine CD produziert.

Nach unseren bundesweiten Bandcontests am Anfang des Jahres ist der Sampler “Aufmucken gegen Rechts” nun fertig gepresst für eure CD-Player. Die CD, die Broschüren und vieles mehr könnt ihr euch bei der Party kostenlos mitnehmen! Texte und Hintergrundinfos gibt’s auf der Kampagnen-Webseite www.mucke-gegen-rechts.de

Antifa Antifaschismus Antirassismus Kampagnen Linksjugend [solid] Rechtsextremismus Termine

Termine gegen das Ende der Geschichte

Die Linksjugend [’solid] Pankow ruft dazu auf an der bundesweiten antinationalen Demonstration am 7.11.2009 um 16 Uhr am Checkpoint Charlie teilzunehmen.

Desweiteren wollen wir euch folgende Termine ans Herz legen:

31.10. 11-22 Uhr
Workshop-Tag zu Scheitern und Zukunft des Kommunismus.
Gemeinsam mit dem Berliner Bündnis gegen die Wendefeierlichkeiten

6.11. 20.15 Uhr
Podiumsdiskussion.
„Ausgerechnet Bananen!“ Zu Scheitern und Zukunft des Kommunismus

Mehr Info’s unter: http://top-berlin.net/

Zudem wollen wir für die „Release-Party“ der 2. Auflage des antinationalen Jugendmagazin „Straßen aus Zucker“ werben. Diese findet am 30.10.2009 in der K9 (Kinzigstraße 9) statt. Ab 22 Uhr legen dort verschiedene DJ’s auf, u.a. das fantastische „Reducation-DJ-Team“.

Antinationalismus lokal Termine

10.10.2009 – Neonaziaufmarsch in Berlin!

UPDATE (Stand: Mittwoch 8.10.09 15:00 Uhr):
- Treffpunkt der Nazis wurde veröffentlicht:
12:00 Uhr | Bhf. Alexanderplatz | Ausgang Fernsehturm
- Ziel des Aufmarsches momentan unklar:
Laut Indymedia entweder S Landsberger Allee oder S+U Frankfurter Allee (Infotelefon der Neonazis)

Der für Samstag geplante Naziaufmarsch in Königs Wusterhausen für „ein nationales Jugendzentrum“ wurde abgesagt. Jetzt mobilsisieren Neonazis bundesweit für einen Aufmarsch am 10.10.2009 in Berlin.

Der Aufmarsch am Samstag ist als Solidaritätsdemo für einen seit der Nacht vom 03.10.2009 zum 04.10.2009 im Koma liegenden Neonazi zu verstehen. Der Neonazi Enrico wurde bei einem von Unbekannten verübten Brandanschlag auf die rechte Szene-Kneipe „Zum Henker“ und dem daraus folgenden Tumult von einem Auto so schwer verletzt, dass er nun im Koma liegt. Obwohl noch völlig unklar ist aus welchen Motiven es zu dem Angriff auf die hauptsächlich vom „Frontbann 24“ genutzte Kneipe kam und „Frontbann 24“ schon einmal einen Grund für eine Demonstration erfunden hatte, demonstrierten am Sonntag bei einem spontanen Naziaufmarsch „gegen linken Terror“ rund 300-400 Teilnehmer_innen in Berlin Schöneweide.

Die Organisatoren wollen laut Tagesspiegel-Informationen unter dem Motto „Vom nationalen Widerstand zum nationalen Angriff“ vermutlich durch Treptow marschieren; geplanter Beginn ist 12 Uhr. Die Polizei bereitet sich auf einen Großeinsatz vor.

Weitere Informationen zu geplanten Gegenaktivitäten findet ihr auf Indymedia, beim Antifaschistischen Bündnis Süd-Ost (ABSO) und auf dem Blog der ASV.

Mittlerweile gibt es für Samstag schon ein Infotelefon vom ABSO:
0162 – 37 44 514
Den Berliner Ermittlungsausschuss (EA) erreicht ihr unter:
030 – 69 22 222

Achtet auf weitere Ankündigungen!
Für die Freiheit – Für das Leben! Keine Nazis – Nirgendwo!

Antifa Antifaschismus Antinationalismus Antirassismus lokal Rechtsextremismus Termine



Stoppt die Vorratsdatenspeicherung! Jetzt klicken & handeln!Willst du auch bei der Aktion teilnehmen? Hier findest du alle relevanten Infos und Materialien: