Archiv für Januar 2010

28.1.2010: Zeitzeugengespräch im KATO

28.1.2010 – plakatieren für Dresden

Am 19. Januar 2010 durchsuchte die Polizei in Dresden und Berlin zwei Objekte und beschlagnahmte Plakate und Flugblätter des Bündnisses „Dresden Nazifrei“. Der Vorwurf laute, geplante Blockaden gegen einen Naziaufmarsch am 13. Februar 2010 in Dresden seien ein Aufruf zu Straftaten.
„Dresden- Nazifrei“ ist ein breites, zivilgesellschaftliches Bündnis, dem Gewerkschaftsgliederungen, DIE LINKE, der Landesverband der Grünen Berlin, die Jusos, die linksjugend [´solid], Die Linke.SDS, Antifagruppen, etliche Bundestagsabgeordnete und Künstler wie Konstantin Wecker und Bela B. von den „Ärzten“ angehören. Die Beschlagnahmungen lösten einen Sturm des Protestes in der demokratischen Öffentlichkeit auf. Die Linke.SDS rief für den Abend des 20. Januars dazu auf, die Plakate öffentlich zu verkleben, um sich so gegen die Kriminalisierung antifaschistischen Protestes zu stellen. Dabei wurden die Bundestagsabgeordnete Dorotheé Menzner (Die LINKE) und vier jungendliche Plakatierer verhaftet. (mehr…)

Antifa Antifaschismus Kampagnen Linksjugend [solid] lokal Rechtsextremismus Repression Termine

23.1.2010/13.2.2010 – Naziaufmarsch in Dresden verhindern!

Seit den 90er Jahren nutzen neue und alte Nazis aus ganz Europa den 13. Februar um ihre Propaganda unter die Menschen zu bringen. Jedes Jahr an diesem Tag treffen sie sich an diesem Wochenende in Dresden um den Opfern des Britischen Bombadements auf die Stadt zu gedenken und schrecken dabei auch nicht vor unverhohlenem Geschichtsrevisionismus zurück.

(mehr…)

Antifa Antifaschismus Linksjugend [solid] lokal Rechtsextremismus Termine



Stoppt die Vorratsdatenspeicherung! Jetzt klicken & handeln!Willst du auch bei der Aktion teilnehmen? Hier findest du alle relevanten Infos und Materialien: