Archiv der Kategorie 'Homphobie'

JanuarkritisierBAR 2011 – Homophobie im Sport

Wir laden zur ersten Kritisierbar im neuen Jahr ein.

Am 24. Januar 2011 um 19 Uhr in der Linse (An der Parkaue 25, Zugang über Deutschmeisterstraße, Nähe S+U-Bahnhof Frankfurter Allee)

Diesmal ist das Thema Homophobie im Sport.
Homosexuelle bekannte Sportler, die sich geoutet haben, sind in Europa eine Seltenheit. Offizell gibt es kein schwulen Fußballspieler. Speziell Fußball wird noch immer durch einen „harten“ Männlichkeitskult dominiert. Sind darin die Gründe der Homophobie zu finden?

Dazu haben wir uns einen Menschen, der sechs Jahre in einem homosexuellen… Fußballverein in Köln gespielt hat, eingeladen. Er ist vor kurzem nach Berlin gezogen und möchte nun auch hier bald wieder mit dem Fußball spielen anfangen. Über seinen früheren Verein wurde vom WDR ein Film, welcher auch in deutschen Kinos lief, gedreht.
Der Fußballspieler wird uns von sich, seinem Verein und seinen Erfahrungen zum Thema Homophobie im Sport etwas erzählen und freut sich danach auf eure Fragen und ein gute Diskussionsrunde.

Der Film heißt „Männer, wie wir“.

Homphobie Linksjugend [solid] lokal Termine

Homophobes Konzert im Prenzlauer Berg

Am 26. November soll die Reggae-„Größe“ Sizzla in der Kulturbrauerei im Rahmen seiner Europa-Tournee auftreten. Sizzla ist bekannt für seine homosexuellenfeindlichen Texte. „Verbrennt die Männer, welche andere Männer von hinten reiten. Erschießt Perverse, meine große Pistole macht ‚bumm’“ heißt es u.a. in Sizzlas Song „Pump up“. Insgesamt 13 solcher „Battyman-Tunes“ hat er in seinem Repertoire. Amnesty International zitierte eine Aussage des Sängers bei einem Auftritt 2004 in Jamaika wie folgt: „Tötet sie, die Schwuchteln müssen durch Schüsse in den Kopf sterben.“ (mehr…)

Homphobie lokal Termine



Stoppt die Vorratsdatenspeicherung! Jetzt klicken & handeln!Willst du auch bei der Aktion teilnehmen? Hier findest du alle relevanten Infos und Materialien: