Tag-Archiv für 'kampagnen'

28.1.2010 – plakatieren für Dresden

Am 19. Januar 2010 durchsuchte die Polizei in Dresden und Berlin zwei Objekte und beschlagnahmte Plakate und Flugblätter des Bündnisses „Dresden Nazifrei“. Der Vorwurf laute, geplante Blockaden gegen einen Naziaufmarsch am 13. Februar 2010 in Dresden seien ein Aufruf zu Straftaten.
„Dresden- Nazifrei“ ist ein breites, zivilgesellschaftliches Bündnis, dem Gewerkschaftsgliederungen, DIE LINKE, der Landesverband der Grünen Berlin, die Jusos, die linksjugend [´solid], Die Linke.SDS, Antifagruppen, etliche Bundestagsabgeordnete und Künstler wie Konstantin Wecker und Bela B. von den „Ärzten“ angehören. Die Beschlagnahmungen lösten einen Sturm des Protestes in der demokratischen Öffentlichkeit auf. Die Linke.SDS rief für den Abend des 20. Januars dazu auf, die Plakate öffentlich zu verkleben, um sich so gegen die Kriminalisierung antifaschistischen Protestes zu stellen. Dabei wurden die Bundestagsabgeordnete Dorotheé Menzner (Die LINKE) und vier jungendliche Plakatierer verhaftet. (mehr…)

Antifa Antifaschismus Kampagnen Linksjugend [solid] lokal Rechtsextremismus Repression Termine

Aufmucken gegen Rechts: Record-Release-Party!

Live spielen Cruor Hilla (Punk / Ska / Indie), Partytour (Powerpop / Fusion / Funk) und Pech und Würfel (Punk / Ska / Metal), danach gibt’s DJ-Mucke!

Wir feiern ‘ne Party gegen Rassismus und Fremdenfeindlichkeit in Berlin und anderswo! Gründe gibt es leider genug: Brutale Nazi-Übergriffe, wie am Bahnhof Frankfurter Allee, oder neue Läden der bei Rechten beliebten Marke Thor Steinar, wie Tromsö. Um rechtem Gedankengut entgegenzutreten, haben wir eine CD produziert.

Nach unseren bundesweiten Bandcontests am Anfang des Jahres ist der Sampler “Aufmucken gegen Rechts” nun fertig gepresst für eure CD-Player. Die CD, die Broschüren und vieles mehr könnt ihr euch bei der Party kostenlos mitnehmen! Texte und Hintergrundinfos gibt’s auf der Kampagnen-Webseite www.mucke-gegen-rechts.de

Antifa Antifaschismus Antirassismus Kampagnen Linksjugend [solid] Rechtsextremismus Termine

Neuer Spot für die Kampagne draussen!

Hiermit präsentieren wir euch den neuen Spot zu unserer „weltretten“-Kampagne.

Kampagnen Netactivism Video

Aufmucken gegen Rechts

Hiermit möchten wir euch das neu aufgelegte Musikprojekt „Aufmucken gegen Rechts“ vorstellen. Auf der Seite www.myspace.com/muckegegenrechts könnt ihr schonmal in ein paar Tracks des neuen Samplers reinhören. In ein paar Wochen wird der komplette Sampler veröffentlicht. Wenn ihr weitere Informationen zu „Aufmucken gegen Rechts“ wollt, dann kommt doch einfach mal zu einem unserer Ortsgruppentreffen (unter Kontakt) oder geht ins Linksjugend [’solid] Bundesbüro am Rosa-Luxemburg-Platz und greift euch ein paar coole Sticker zum verkleben und Stadtverschönern ab.

Antifa Kampagnen Linksjugend [solid]

Aufmucken gegen Rechts – Antifa wird laut.

Warum Aufmucken gegen Rechts?

Nazis gewinnen abseits der öffentlichen Aufmerksamkeit immer mehr an Boden – nicht unbedingt in Springerstiefeln und im ‚Fascho-Look’. Gefährlich an den aktuellen Entwicklungen ist, dass sie vielerorts in die Alltagskultur eindringen. Sie besetzen die soziale Frage und sind in Schulen, Hochschulen und Vereinen präsent. Es gibt faschistische Strömungen im Techno, beim Hip-Hop oder Black-Metal. Aktuelle Umfragen zeigen, dass rechtsextremes Gedankengut weit in allen Gesellschaftsschichten zu finden ist.
Neofaschisten propagieren eine Volksgemeinschaft, die sich mit einem rassistisch organisierten Staat gegen “raffgierige Juden und Ausländer“ schützen soll. Ihr rassistisches Weltbild ergänzen sie mit einer kapitalismuskritischen Rhetorik. Die liberale Wettbewerbsideologie „jeder gegen jeden“ meint in der Nazi-Logik „das Recht des Stärkeren“. Eben diesen Konkurrenzgedanken heben Nazis lediglich auf eine internationale Ebene. Ihr „nationaler Sozialismus“ bedeutet Krieg und Vernichtung und ist das exakte Gegenteil von Allem wofür Sozialismus steht.
Arbeit gegen Rechts bedeutet für uns, durch Aufklärung und direkte Aktionen die Ausbreitung der so genannten „national befreiten Zonen“ zu verhindern, Nazitreffpunkte und Naziläden zurück zu drängen. Wir beteiligen uns am Aufbau solidarischer wie widerstandsfähiger Milieus, wir begegnen den Nazis mit einer kulturellen Offensive von links.

Mit unserem Bandcontest wollen wir die Probleme in unserem Bezirk, besonders in Niederschönhausen und Alt-Pankow, ansprechen. Es ist nicht hinzunehmen, dass gewaltbereite Neonazis weiterhin Migrant_innen, alternative Jugendliche und andere Menschen, welche nicht in ihr beschränktes Weltbild passen, durch die Nachbarschaft jagen und prügeln. Lasst uns deshalb gemeinsam ein lautstarkes Zeichen gegen Rechts setzen – denn gegen Nazis geht’s nunmal nicht leise!

Termine:

Bandcontest:
Freitag, 12. Dezember 2008 | Einlass: 20 Uhr
Mit: Wer FENGt SHUI? (Punk), Abstruse (Grungecore), Death on the Stairs (Rock, Blus, Indie ), Tapete (Hip-Hop, Rap, Jazz), Minimalgeflüster (Minimal, Electro, Techno)
>> Kurt-Lade-Klub | Grabbeallee 33 | Bus 250 „Tschaikowskistraße“ | Eintritt: kostenlos

Infoveranstaltung:
„Wie Nazis die Parlamente und die Provinz erobern“ mit Toralf Staud (Vortrag und Disskussion)
Am: Donnerstag, 15. Januar 2009, Beginn: 18 Uhr
Wo: Brotfabrik | Caligariplatz | Tram M2, M13, 12 „Prenzlauer Allee/Ostseestraße“

Antifa Antirassismus Kampagnen Linksjugend [solid] lokal Termine



Stoppt die Vorratsdatenspeicherung! Jetzt klicken & handeln!Willst du auch bei der Aktion teilnehmen? Hier findest du alle relevanten Infos und Materialien: